Unser Marketingblog mit aktuellen News

KMUs bekommen ihre Website von der EU gefördert

Die europäische Union ermutigt die Regionen, kleinen und mittelständischen Unternehmen zu helfen, mit der Investition in digitale Dienste wettbewerbsfähiger zu werden. Dazu sollen Innovationsgutscheine bis zu 10.000 EUR ausgegeben werden, mit denen digitale IKT-Dienste erworben werden können. Diese regionalen Gutscheinprogramme sollen es kleinen Unternehmen ermöglichen, sich ihre Website-Erstellung, Schulungen über den elektronischen Geschäftsverkehr oder die Einführung von IKT-Anwendungen für Unternehmensprozesse leisten zu können.

Wie Neelie Kroes, Vizepräsidentin der Europäischen Kommission, dazu in einer Pressemeldung der EU erklärte: „Kleine Unternehmen, die digitale Dienste nutzen, verzeichnen ein doppelt so schnelles Wachstum, exportieren doppelt so viel und schaffen doppelt so viele neue Arbeitsplätze. Was in Murcia und Extremadura in Spanien getan wird, sollte für alle möglich werden.“

Im Vergleich zu anderen Regionen führen europäische Unternehmen IKT-Lösungen nur sehr langsam ein. Beispielsweise stieg der Anteil der Unternehmen in Europa, die über eine Website verfügen, nur um 6%. Derzeit werden im spanischen Murcia und Extremadura Pilotprojekte durchgeführt, die durch die Innovationsgutscheine einen grossen Teil der Investitionen decken. Das Programm, dessen Mittel durch den europäischen Fonds für regionale Entwicklung bereitgestellt werden, soll eine höhere Nachfrage nach vielfältigen ICT-Diensten in allen Wirtschaftszweigen bewirken, den grenzübergreifenden Online-Absatz erhöhen, das Potenzial des digitalen Binnenmarktes erschließen und somit die Digitale Agenda für Europa voranbringen.

Johannes Hahn, EU-Kommissar für Regionalpolitik, erklärte dazu: „Ein erleichterter Zugang zu digitalen Technologien ist eine der zahlreichen Möglichkeiten, wie Regionalpolitik dazu beitragen kann, dass kleine Unternehmen wettbewerbsfähiger werden. Im Zeitraum 2014‑2020 sind die Digitale Agenda und die KMU-Förderung zentrale Prioritäten der Strukturfonds. KMU bilden das Rückgrat der europäischen Volkswirtschaften und die Quelle für künftige Arbeitsplätze in unseren Städten und Regionen.“

Somit gilt für alle kleinen und mittelständischen Unternehmer, die ihren Investitionsbedarf bei ihrer Website, dem Online-Handel oder der Verbesserung von elektronischen Prozessen sehen, sich rechtzeitig zu erkundigen und ihren Innovationsgutschein zu beantragen. Weitere Informationen über die Möglichkeiten finden sich direkt auf den Webseiten der europäischen Union.

Für die Beantragung und Umsetzung stehen wir natürlich allen interessierten Kunden gerne zur Verfügung. Senden Sie uns eine E-Mail, damit wir mit Ihnen Kontakt aufnehmen können.

Aktuelle Seite: Startseite Das könnte Sie ebenfalls interessieren KMUs bekommen ihre Website von der EU gefördert